Hochzeitsfotograf aus Ingolstadt

Dein Moment für die Ewigkeit

Schlagwort: Tipps

5 Tipps für euer Brautpaarshooting

gregor_und_christine

Der große Tag ist da und ihr seid nun endlich verheiratet. Um ein paar Momente der Zweisamkeit festzuhalten, habt ihr euch für ein Brautpaarshooting mit dem Fotografen eurer Wahl entschlossen. Mit einem „einfach mal irgendwo hinstellen und ein paar Schnappschüsse machen“ ist es hier nicht getan. Die Lieblosigkeit spiegelt sich meist in den Bildern wider, was für das Brautpaar mehr als unschön ist. Deshalb habe ich hier 5 Tipps für eure Fotosession zusammengefasst.

Tipp 1: Recherche spart Zeit

Nehmt euch einige Tage vor der Hochzeit die Zeit und fahrt mit eurem Fotografen herum um nach einer oder mehreren geeigneten Locations für euer Shooting zu schauen. Der Umkreis richtet sich danach, wann ihr das Brautpaarshooting geplant habt. Habt ihr in der früh die Trauung und eure Gäste sind erst am späten Nachmittag zur Feier geladen? Dann ist es relativ egal, ob eure Fotos etwas weiter von der Feier weg entstehen. Habt ihr aber Gäste, die im Restaurant auf euch warten, solltet ihr euer Shooting lieber in der näheren Umgebung planen. Auch die Zeitplanung spielt eine wichtige Rolle. 2 Stunden hören sich im ersten Augenblick nach viel an. Bedenkt man aber die Fahrtzeiten, das auf- und abbauen von eventuellen Kulissen und die Tatsache, dass nicht jedes Foto gleich ein Treffer ist, summieren sich immer wieder einige Minuten. Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist und bis man sich versieht, ist eine halbe Stunde vergangen.

Tipp 2: Was ist wenn der Himmel weint?

Es gibt durchaus Dinge, die man bei seiner Hochzeit nicht planen kann. Man wünscht es Keinem, doch auf das Wetter hat niemand einen Einfluss. Bedenkt bei der Suche nach einer Location, dass im Notfall für jede Wetterlage etwas dabei ist. Was bringt euch ein Shooting im offenen Feld, wenn es in Strömen regnet und blitzt? Habt immer eine Alternative parat, denn auch bei regelrechtem Sauwetter ist nur eines wichtig: Ihr strahlt auf euren Hochzeitsbildern!

Tipp 3: Ich hätte da noch so eine Idee…

Ihr seid die Stars an diesem Tag und steht für alles und jeden im Mittelpunkt. Auch für den Fotografen seid ihr an eurem Tag das Wichtigste! Solltet ihr also besondere Wünsche haben, sei es eine lustige Pose oder ein spezielles Accessoire. Sagt es eurem Fotofragen am Besten vor der Hochzeit. Auch er muss sich eventuell vorbereiten oder hat sogar die passenden Details parat, die er dann zum Shooting mitbringen kann.

Tipp 4: Es sind ja „nur“ 2 Stunden…

Und doch ist es eine lange Zeit. Denkt also daran, dass ihr nicht mit leerem Magen zum Brautpaarshooting geht. Esst einfach vorher eine Kleinigkeit. Ein Fotoshooting kann sehr stressig werden und ein leerer Magen macht sich dann noch schneller bemerkbar als gedacht. Natürlich kippt ihr nicht gleich um, aber ihr fangt an euch unwohl zu fühlen. Das wiederum wirkt sich negativ auf die Fotos aus.

hochzeit011

Tipp 5: Am Besten ohne Publikum

Man stellt sich in Pose und muss dann auch noch versuchen total natürlich zu wirken. Es ist im Normalfall keine alltägliche Situation und kann für den Ein oder Anderen auch etwas unangenehm sein. Sollten dann auch noch Familie und Freunde als Zuschauer dabei sein, kann sich das leichte Unwohlsein schnell verschlimmern. Das macht sich später auf den Bildern bemerkbar. Noch dazu sind die Geschmäcker eines Jeden einfach verschieden. Das Brautpaar möchte einen besonderen Hintergrund und ein Familienmitglied kann das gar nicht nachvollziehen. Schon ist die Stimmung gereizt. Das alles kann ganz einfach vermieden werden.

Ich hoffe für euch war der ein oder andere Tipp dabei. Habt ihr noch einen persönlichen Hinweis, was euch bei eurem Shooting wichtig ist? Dann teilt es mir gerne in den Kommentaren mit. Ich freue mich darauf.

Denis-Prier

Diese 10 Tipps, helfen dir Hochzeitspannen zu vermeiden

hochzeit005

Der schönste Tag im Leben einer Frau beginnt, sobald ihr Liebster vor ihr auf die Knie geht. Ist der Verlobungsring erst einmal am Finger, fängt die Braut an den Tag der Tage von A-Z bis ins Detail zu planen. Von der Location und dem Unterhaltungsprogramm bis hin zum Styling und der Art wie die Servietten gefaltet sind. Alles soll einfach perfekt sein.

Keine Hochzeit bleibt verschont

Ob es das Blumenkind ist, das vor lauter Freude alle Blütenblätter auf einmal ausschüttet, ein Kellner, der ausversehen ein Glas zerbricht oder das Brautpaar selbst, das vor lauter Aufregung den Hochzeitswalzer verpatzt. Auf jeder Hochzeit wird es die ein oder andere kleine Panne geben.

Kleinvieh macht auch Mist

Eine kleine Panne hier, eine andere dort und bis man sich versieht ist der ganze Tag ein reines Desaster. Wieso aber etwas herausfordern, das sich auch ganz einfach vermeiden lässt? Deshalb habe ich für euch 10 Tipps, die bei den Hochzeitsvorbereitungen gerne einmal vergessen werden.

Tipp 1: Auch an die Kleinen denken

Wer unter seinen Hochzeitsgästen Kinder hat, sollte für die Minigäste natürlich auch ein Unterhaltungsprogramm parat haben. Für Kinder ist nichts schlimmer, als stundenlang still sitzen zu müssen und keine Beschäftigung zu haben. Eine kleine Kinderecke mit Spielzeug und Malbüchern, Kinderschminken oder was auch immer die kleinen Herzchen höher schlagen lässt: Sind die Kleinen glücklich, können sich auch die Eltern amüsieren.

Tipp 2: Nicht nur nehmen, sondern auch geben

Am Tag der Hochzeit wird das Brautpaar mit Geschenken überschüttet. Doch auch eure Helferlein, Trauzeugen, Eltern und Gäste freuen sich über eine kleine Aufmerksamkeit. Es muss nichts teures oder aufwändiges sein. Ein paar Hochzeitsmandeln oder kleine Schutzengel tun es auch. Zeige ihnen einfach, wie viel es dir bedeutet, dass sie diesen besonderen Tag mit dir teilen.

Tipp 3: Auch die schönsten Schuhe können einem den Tag versauen

Am Hochzeitstag wird die Braut von morgens bis abends auf den Beinen sein. Es wird gespielt und viel getanzt. Das traumhaft schöne Kleid bringt zusätzliches Gewicht und die Schuhe sind nagelneu. Um sich nicht gleich nach den ersten Stunden vor Schmerzen zu krümmen, sollten die Schuhe nicht nur perfekt passen, sondern auch vor der Hochzeit eingelaufen werden. Wer einen Tanzkurs besucht, kann sie am besten gleich dort mit ausprobieren.

Tipp 4: Wer schreibt, der bleibt

Setz dich am Abend vor der Hochzeit hin und schreib dir eine Checkliste. So verhinderst du, dass du etwas Wichtiges vergisst wie etwa die Accessoires (Schleier, Diadem, Perlen usw.) zum Friseurtermin mitzunehmen.

Tipp 5: Nimm dir Zeit

Aufstehen, Haare, Makeup, Ankleide, …. Stop! Die Aufregung ist groß und es gibt viel zu tun. Dennoch ist es wichtig, dass du dir die Zeit nimmst für Frühstück. Du brauchst schließlich auch Energie, wenn du vor den Altar trittst. Und keine Sorge, das Kleid passt dir auch nach dem Essen noch und du wirst wunderschön aussehen. Auch der Tagesablauf sollte immer genügend Puffer haben, um auf eventuelle Verzögerungen vorbereitet zu sein.

Tipp 6: Für den Notfall gerüstet sein

Pack dir eine kleine, separate Erste Hilfe Tasche zusammen, um für eventuelle Zwischenfälle gewappnet zu sein und vertraue sie deiner Trauzeugin an. Trägst du eine Strumpfhose? Dann nimm eine zweite mit, falls du eine Laufmasche bekommst. Was auf keinen Fall fehlen darf sind Kopfschmerztabletten, Pflaster, Blasenpflaster, Taschentücher, Nähzeug und ein wenig Nervennahrung. Nur für alle Fälle…

Tipp 7: Notrufnummern nicht vergessen

Achte darauf, alle wichtigen Telefonnummern bei dir zu haben. Florist, Konditor, Trauzeugen, Band,… Für den Fall, dass es zu Verzögerungen kommt, kann das deine Rettung sein.

Tipp 8: Der kleine Groschen in der Not

Je nachdem, was ihr mit euren Dienstleistern vereinbart habt, solltet ihr natürlich auch das dementsprechende Kleingeld bei euch haben. Und auch wenn der Platz in der Tasche und das Budget begrenzt ist, ist es dennoch wichtig etwas mehr einzustecken. Oft vergisst man das Trinkgeld oder eine kleine Gabe an die Kirchenkollekte mit einzurechnen.

Tipp 9: Die Ringe sie zu knechten

Es ist so weit, die Frisur sitzt, das Kleid passt, der Wagen fährt vor und man betritt den Raum um sich das Ja Wort zu geben. Und dann passiert es: Die Ringe sind nicht da und keiner weiß wo sie sind. Vergewissere dich deshalb vorher wer die Ringe hat und stelle sicher, dass der- oder diejenige sie auch zur Trauung mitbringt.

Tipp 10: Egal was kommt, es geht auch wieder, also: Bleib ruhig

Pannen passieren! Dann heißt es aber: Nicht aufregen und weitermachen. Sollte die ein oder andere Überraschung dich allerdings nicht mehr loslassen, dann wende dich am besten an deine Trauzeugin und bitte sie um Hilfe. Sie kennt dich und weiß, wie sie dich wieder aufmuntern kann.

hochzeit010

Der schönste Tag im Leben

Auch wenn sich die Pannen nicht komplett ausschließen lassen, kann man dennoch vorsorgen. So könnt ihr euren besonderen Tag genießen, anschließend in Erinnerungen schwelgen und darüber lachen, wie Tante Gerda bei ihrer Rede das Gebiss ins Glas gefallen ist.

Hast du schon einmal eine Panne auf einer Hochzeit erlebt oder bist du der Meinung ich habe noch einen ganz wichtigen Tipp in meiner Liste vergessen? Dann teile es gerne in den Kommentaren mit. Ich freue mich.

Denis-Prier

Mit diesen 20 Tipps sparst du bei deiner Hochzeit

hochzeit004

Zwei Menschen die sich lieben werden für immer vereint. Es ist einfach romantisch und wunderschön. Doch man darf dabei nicht außer Acht lassen, dass eine Hochzeit vor allem eines ist: Teuer! Aber du musst nicht gleich alles abblasen, denn ich habe für dich 20 Tipps, wie du bei deiner Hochzeit Geld sparen kannst.

Tipp 1: Es muss nicht alles neu sein

Hochzeitsshopping ist zwar wunderschön, doch vielleicht gibt es Dinge, die du aus der Familie verwenden kannst. Deine Mama hat noch ihr Hochzeitskleid? Vielleicht gefällt es dir. Probiere es einfach mal an und auch wenn es nicht perfekt sitzt. Kleine Änderungen sind immer noch günstiger als ein neues Kleid. Aber auch den Schmuck kannst du dir leihen oder sogar die Eheringe deiner Großeltern verwenden.

Tipp 2: Priorisiere bei der Planung

Was ist ein absolutes Muss auf deiner Hochzeit und was ist dir nicht ganz so wichtig. Indem du deine Wünsche priorisierst, kannst du sicher gehen, dass dein Budget für das verwendet wird, was du auf keinen Fall vermissen möchtest. Und wenn dann noch etwas übrig ist, kannst du die Dinge, die weiter unten auf der Liste stehen auch noch erfüllen.

Tipp 3: Achte auf Feiertage

Dein Hochzeitstag sollte sich nicht unbedingt an oder in der Nähe eines Feiertages befinden. Es kann dann nämlich schnell passieren, dass du keine günstige Location für die Feier findest, weil überall reserviert ist. Somit bist du gezwungen auf die teuren Restaurants zurückzugreifen.

Tipp 4: Lege keinen großen Wert auf Einheitlichkeit

Wenn du Brautjungfern hast, dann gib ihnen nicht vor, welches Kleid sie tragen müssen. Du kannst dich einfach nur auf eine Farbe beschränken. So können sie in einem eigenen Kleid zu deiner Hochzeit erscheinen und du musst es ihnen nicht bezahlen.

Tipp 5: Das Wort „Hochzeit“ kostet

Wenn du von deiner Hochzeit sprichst, lässt es dein Herz höher schlagen. Ein Händler dagegen hört nur noch Ka-Ching. Versuche also es nicht zu erwähnen, sofern das möglich ist z.B. beim Floristen.

Tipp 6: Wünsch dir Geld von deinen Gästen

Schreibe einen kleinen und netten Spruch in deine Einladung. Weise deine Gäste dezent darauf hin, dass euer Haushalt schon komplett ist und sie, wenn sie euch etwas schenken möchten, lieber auf den ein oder anderen Taler zurückgreifen sollen.

Tipp 7: Keine zu aufwändige Kinderbeschäftigung

Wenn deine Gäste ihre Kinder mitbringen, dann verzichte auf große Unterhaltungsprogramme wie Clown oder Hüpfburg. Richte einfach eine kleine Mal- und Spielecke für die Kleinen ein.

Tipp 8: Einzeln ist alles teurer

Versuche bei Dienstleistern immer Komplettpakete zu ergattern. Wenn du alles einzeln bezahlst, kommst du meist teurer als im Paket. Zum Beispiel beim Essen. Einzelne Menüs sind oft teurer als Buffets.

Tipp 9: Selbst ist die Braut

Mach so viel wie möglich selbst. Du musst keine teure Tischdeko bestellen. Du wirst erstaunt sein, wie viele Dinge man selbst ganz günstig basteln kann. Und wenn du keine Ideen hast, dann schau einfach im Internet nach. Da findest du bestimmt auch super tolle Anleitungsvideos.

Tipp 10: Bleib saisonal

Nimm für deinen Brautstrauß und deiner Deko Blumen der Saison. Diese sind günstiger, da sie nicht importiert werden müssen. Das gleiche gilt übrigens auch beim Essen.

dpfoto007

Tipp 11: Grün spart Geld

Lass bei deinem Blumenstrauß lieber etwas mehr Grünzeug einbinden und dafür kräftigere Farben bei den Blumen. Das Grün ist immer günstiger als Blumen und die kräftigeren Farben lassen den Strauß trotzdem pompös wirken.

Tipp 12: Gastgeschenke gekonnt platzieren

Viele Brautpaare haben ihre Gastgeschenke auf einem separaten Tisch. Doch besser ist es, wenn du diese mitten auf den Tischen verteilst. So wirkt es, als würden sie zur Dekoration gehören und das wiederum spart dir Geld bei der Tischdeko.

Tipp 13: Verwende Kombinationen

Du kannst z.B. deine Gastgeschenke auch gleichzeitig als Tischkarte verwenden.

Tipp 14: Limitierte Getränkeauswahl

Biete deinen Gästen nicht die komplette Getränkekarte zur Auswahl. Beschränke dich auf gewisse Getränke z.B. Wasser, Bier, Wein und Softdrinks. So vermeidest du unkontrollierte Bestellungen.

Tipp 15: Führe eine Happy Hour ein

Sag deinen Gästen zum Beispiel, dass alkoholische Getränke ab 20 Uhr selbst bezahlt werden müssen.

Tipp 16: Späte Trauung

Versuche die Uhrzeit für die Trauung so spät wie möglich zu legen. So kommen deine Gäste nicht schon vormittags zur Hochzeitslocation. Das verkürzt zwar die Feier ein wenig, aber dein Geldbeutel bleibt voller.

Tipp 17: Heirate wenn möglich unter der Woche

Eine Hochzeit an einem Samstag ist meist mit mehr Kosten verbunden, als an einem Dienstag oder Mittwoch.

Tipp 18: Lass deinen Charme spielen

Der Caterer möchte dir keinen Rabatt auf deine Bestellung geben? Dann sei ein wenig charmant und versuche zumindest eine kostenlose Lieferung auszuhandeln.

Tipp 19: Alles auf einmal

Du lässt deine Hochzeitseinladungen in einer Druckerei bedrucken? Und später benötigst du noch Danksagungskarten, Menükarten, usw.? Lass am besten gleich alles auf einmal drucken. Viele Druckereien gewähren einen Mengenrabatt. Und auch wenn ein paar Gäste absagen, dann hast du eben ein paar Danksagungskarten zu viel. Es kommt dir immer noch günstiger.

dpfoto010

Tipp 20: Location ohne Catering

Es macht leider nicht jede Location, aber wenn möglich, dann buche die Location ohne Catering. Meistens kommst du viel günstiger davon, wenn du das Catering separat bestellst. Es gibt viele preiswerte Partyservices, die auch ein super leckeres Buffet auf den Tisch bringen.

Du siehst also, auch wenn dein Budget nicht so groß ist, kannst du dennoch deine Traumhochzeit feiern. Es ist auch nicht notwendig jeden Kreuzer dreimal umzudrehen, sondern nur ihn richtig anzulegen. Hast du auch noch den ein oder anderen Spartipp? Dann teile ihn gerne per Kommentar mit. Ich freue mich darauf.

Denis-Prier

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén