hochzeit005

Der schönste Tag im Leben einer Frau beginnt, sobald ihr Liebster vor ihr auf die Knie geht. Ist der Verlobungsring erst einmal am Finger, fängt die Braut an den Tag der Tage von A-Z bis ins Detail zu planen. Von der Location und dem Unterhaltungsprogramm bis hin zum Styling und der Art wie die Servietten gefaltet sind. Alles soll einfach perfekt sein.

Keine Hochzeit bleibt verschont

Ob es das Blumenkind ist, das vor lauter Freude alle Blütenblätter auf einmal ausschüttet, ein Kellner, der ausversehen ein Glas zerbricht oder das Brautpaar selbst, das vor lauter Aufregung den Hochzeitswalzer verpatzt. Auf jeder Hochzeit wird es die ein oder andere kleine Panne geben.

Kleinvieh macht auch Mist

Eine kleine Panne hier, eine andere dort und bis man sich versieht ist der ganze Tag ein reines Desaster. Wieso aber etwas herausfordern, das sich auch ganz einfach vermeiden lässt? Deshalb habe ich für euch 10 Tipps, die bei den Hochzeitsvorbereitungen gerne einmal vergessen werden.

Tipp 1: Auch an die Kleinen denken

Wer unter seinen Hochzeitsgästen Kinder hat, sollte für die Minigäste natürlich auch ein Unterhaltungsprogramm parat haben. Für Kinder ist nichts schlimmer, als stundenlang still sitzen zu müssen und keine Beschäftigung zu haben. Eine kleine Kinderecke mit Spielzeug und Malbüchern, Kinderschminken oder was auch immer die kleinen Herzchen höher schlagen lässt: Sind die Kleinen glücklich, können sich auch die Eltern amüsieren.

Tipp 2: Nicht nur nehmen, sondern auch geben

Am Tag der Hochzeit wird das Brautpaar mit Geschenken überschüttet. Doch auch eure Helferlein, Trauzeugen, Eltern und Gäste freuen sich über eine kleine Aufmerksamkeit. Es muss nichts teures oder aufwändiges sein. Ein paar Hochzeitsmandeln oder kleine Schutzengel tun es auch. Zeige ihnen einfach, wie viel es dir bedeutet, dass sie diesen besonderen Tag mit dir teilen.

Tipp 3: Auch die schönsten Schuhe können einem den Tag versauen

Am Hochzeitstag wird die Braut von morgens bis abends auf den Beinen sein. Es wird gespielt und viel getanzt. Das traumhaft schöne Kleid bringt zusätzliches Gewicht und die Schuhe sind nagelneu. Um sich nicht gleich nach den ersten Stunden vor Schmerzen zu krümmen, sollten die Schuhe nicht nur perfekt passen, sondern auch vor der Hochzeit eingelaufen werden. Wer einen Tanzkurs besucht, kann sie am besten gleich dort mit ausprobieren.

Tipp 4: Wer schreibt, der bleibt

Setz dich am Abend vor der Hochzeit hin und schreib dir eine Checkliste. So verhinderst du, dass du etwas Wichtiges vergisst wie etwa die Accessoires (Schleier, Diadem, Perlen usw.) zum Friseurtermin mitzunehmen.

Tipp 5: Nimm dir Zeit

Aufstehen, Haare, Makeup, Ankleide, …. Stop! Die Aufregung ist groß und es gibt viel zu tun. Dennoch ist es wichtig, dass du dir die Zeit nimmst für Frühstück. Du brauchst schließlich auch Energie, wenn du vor den Altar trittst. Und keine Sorge, das Kleid passt dir auch nach dem Essen noch und du wirst wunderschön aussehen. Auch der Tagesablauf sollte immer genügend Puffer haben, um auf eventuelle Verzögerungen vorbereitet zu sein.

Tipp 6: Für den Notfall gerüstet sein

Pack dir eine kleine, separate Erste Hilfe Tasche zusammen, um für eventuelle Zwischenfälle gewappnet zu sein und vertraue sie deiner Trauzeugin an. Trägst du eine Strumpfhose? Dann nimm eine zweite mit, falls du eine Laufmasche bekommst. Was auf keinen Fall fehlen darf sind Kopfschmerztabletten, Pflaster, Blasenpflaster, Taschentücher, Nähzeug und ein wenig Nervennahrung. Nur für alle Fälle…

Tipp 7: Notrufnummern nicht vergessen

Achte darauf, alle wichtigen Telefonnummern bei dir zu haben. Florist, Konditor, Trauzeugen, Band,… Für den Fall, dass es zu Verzögerungen kommt, kann das deine Rettung sein.

Tipp 8: Der kleine Groschen in der Not

Je nachdem, was ihr mit euren Dienstleistern vereinbart habt, solltet ihr natürlich auch das dementsprechende Kleingeld bei euch haben. Und auch wenn der Platz in der Tasche und das Budget begrenzt ist, ist es dennoch wichtig etwas mehr einzustecken. Oft vergisst man das Trinkgeld oder eine kleine Gabe an die Kirchenkollekte mit einzurechnen.

Tipp 9: Die Ringe sie zu knechten

Es ist so weit, die Frisur sitzt, das Kleid passt, der Wagen fährt vor und man betritt den Raum um sich das Ja Wort zu geben. Und dann passiert es: Die Ringe sind nicht da und keiner weiß wo sie sind. Vergewissere dich deshalb vorher wer die Ringe hat und stelle sicher, dass der- oder diejenige sie auch zur Trauung mitbringt.

Tipp 10: Egal was kommt, es geht auch wieder, also: Bleib ruhig

Pannen passieren! Dann heißt es aber: Nicht aufregen und weitermachen. Sollte die ein oder andere Überraschung dich allerdings nicht mehr loslassen, dann wende dich am besten an deine Trauzeugin und bitte sie um Hilfe. Sie kennt dich und weiß, wie sie dich wieder aufmuntern kann.

hochzeit010

Der schönste Tag im Leben

Auch wenn sich die Pannen nicht komplett ausschließen lassen, kann man dennoch vorsorgen. So könnt ihr euren besonderen Tag genießen, anschließend in Erinnerungen schwelgen und darüber lachen, wie Tante Gerda bei ihrer Rede das Gebiss ins Glas gefallen ist.

Hast du schon einmal eine Panne auf einer Hochzeit erlebt oder bist du der Meinung ich habe noch einen ganz wichtigen Tipp in meiner Liste vergessen? Dann teile es gerne in den Kommentaren mit. Ich freue mich.

Denis-Prier